Pressemitteilung vom 14. Juli 2008

Verleihung des European Science Writers Award in Barcelona

Die Euroscience-Stiftung verleiht drei European Science Writers Awards an Wissenschaftsjournalisten aus Spanien, Deutschland und Großbritannien. Die Übergabe der Preise findet im Rahmen des EuroScience Open Forum am 21. Juli 2008, 22.30 Uhr, statt. Ort: Media Party in der C3 Bar des Contemporary Culture Centre in Barcelona

Die Euroscience-Stiftung zur Förderung der europäischen Wissenschaften und Kulturen verleiht zum fünften Mal den "European Science Writers Award". Mit der diesjährigen Verleihung im Rahmen des EuroScience Open Forum - dem dritten gesamteuropäischen Wissenschaftstreffen in Barcelona - hat sich der Award als neuer europäischer Wissenschaftsjournalistenpreis weiter etabliert.

In diesem Jahr geht der mit 3.000 Euro dotierte European Science Writers Award an José María Valderas, Chefredakteur des Wissenschaftsmagazins Investigación y Ciencia, der spanischen Ausgabe des Scientific American. Das Erscheinen der Investigación y Ciencia in Spanien, das maßgeblich auf die führende Initiative Valderas' zurückzuführen ist, machte ihn zu einer der größten Persönlichkeiten des europäischen Wissenschaftsjournalismus. Heute - 32 Jahre später - steht er noch immer an der Spitze der Investigación y Ciencia; niemand sonst dürfte unter den Herausgebern der weltweiten Wissenschaftsmagazine länger in derselben Position gewesen sein.

Zum dritten Mal zeichnet die Euroscience-Stiftung auch den journalistischen Nachwuchs aus. Bereits 2006 hatte sie mit drei Junior Awards einen deutlichen Akzent auf die Förderung von Nachwuchsjournalisten gesetzt. "Daran anknüpfend möchten wir die jüngeren Wissenschaftsjournalisten weiterhin stark in den Mittelpunkt rücken, weshalb wir uns entschieden haben, in diesem Jahr neben dem Senior Award erneut auch Junior Awards zu vergeben", sagt Katja Ebeling, Vorsitzende des Vorstands der Euroscience-Stiftung. "Denn das Euroscience Open Forum ist für uns die ideale Plattform, auf viel versprechende jüngere Wissenschaftsjournalisten aufmerksam zu machen".

Junior Awards - mit jeweils 1.000 Euro dotiert - erhalten: Rabea Rentschler, freie Redakteurin bei der Zeitschrift Gehirn&Geist beim Verlag Spektrum der Wissenschaft in Heidelberg und Alok Jha, Wissenschaftskorrespondent der britischen Tageszeitung The Guardian.

Die Laudatio auf die Preisträger hält der Vorsitzende des Stiftungsrats der Euroscience-Stiftung und Generalsekretär der Volkswagen-Stiftung, Dr. Wilhelm Krull. Von Bedeutung für die Euroscience-Stiftung sei - so Krull - vor allem das Engagement der Preisträger, das die Kommunikation innerhalb und über die Grenzen der einzel-nen Wissenschaftsdisziplinen hinaus ebenso fokussiert wie die Inter-aktion zwischen Wissenschaft und breiter Öffentlichkeit.


Zur Euroscience-Stiftung: Die Euroscience-Stiftung wurde im Jahr 2000 als rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Hannover errichtet. Stiftungszweck ist die Förderung der europäischen Wissenschaften und Kulturen. Der Zweck wird verwirklicht durch die Verleihung von Preisen, wie dem European Science Writers Award, und der Unterstützung von Workshops. Die Stiftung ist eng mit der Euroscience Association verbunden, der europäischen Vereinigung zur grenzüberschreitenden Förderung der Wissenschaft mit Sitz in Strasbourg, die auch das Euroscience Open Forum veranstaltet. Weitere Informationen zur Euroscience-Stiftung finden Sie unter www.eurosciencestiftung.de

Kontakt Preisverleihung
Euroscience-Stiftung
zur Förderung der europäischen
Wissenschaften und Kulturen
Seilerstraße 15 E
30171 Hannover
Tel.: +49(0)511 8060339
Fax: +49(0)511 8060339
mailto:ebeling@eurosciencestiftung.de
Bankhaus Hallbaum AG & Co.
BLZ 250 601 80